Kann Küssen zu einer Geschlechtskrankheit führen?

Symptome Chlamydien
Was sind die Symptome einer Chlamydien – Infektion?
April 26, 2018
Schnelltest auf Geschlechtskrankheiten
Was ist ein Schnelltest auf Geschlechtskrankheiten?
April 28, 2018
Show all
Küssen Geschlechtskrankheit

Kann Küssen zu einer Geschlechtskrankheit führen?

Küssen kann definitiv zum Übertragen von Krankheitserregern führen. Im Falle von Grippeviren reichen ja schon kleine Tröpfchen, die in der Luft übertragen werden, aus um sich anzustecken. Bei Geschlechtskrankheiten sieht dies etwas anders aus. Geschlechtskrankheiten werden vornehmlich nur über sexuellen Kontakt übertragen. Das beinhaltet gleichgeschlechtlichen Kontakt und Kontakt mit Sexspielzeug. Es gibt allerdings Geschlechtskrankheiten, bei denen auch Hautkontakt oder das Küssen ausreichend ist, um eine Übertragung stattfinden zu lassen.

Gonorrhö durch Küssen bekommen – Kann das sein?

Ja! Der Tripper (Gonorrhö) ist eine der Krankheiten, deren Erreger sich im ganzen Körper verteilen können und damit sogar in der Mundschleimhaut landen. Sie sollten absolute Vorsicht walten lassen, wenn sie sich damit angesteckt haben oder ihr Partner möglicherweise zu der Krankheit gekommen ist. Die Erreger befinden sich nicht nur in Lymphflüssigkeiten, auch der restliche Körper kann davon befallen sein. Küssen führt zu engem Kontakt der Mundschleimhäute und ermöglicht damit den Austausch der Krankheitserreger.

Herpesviren können wie Grippeviren in den Körper gelangen

Eine weitere Krankheit, die nicht nur über sexuellen Kontakt übertragbar ist, ist Herpes. Herpes wird ausgelöst durch Herpesviren, die bekanntlich die Mundwinkel vieler Menschen bevölkern. Diese Viren können oft schlafend im Körper eines Menschen verweilen und erst nach Jahren zum Ausbruch der Krankheit führen. Eine Wanderung der Viren von den Mundwinkeln bis zu den Geschlechtsorganen ist ebenso möglich. Die Viren können im Prinzip den ganzen Körper befallen und sind damit auch beim Küssen übertragbar. Bei Herpesviren ist gerade Küssen, die häufigste Ansteckungsgefahr. Herpesviren bleiben oft ein Leben lang erhalten und sind nur schwer wieder los zu werden.

Syphilis Ansteckung bei Hautkontakt

Syphiliserreger befinden sich in allen Schleimhäuten im Körper. Jede Art von engen körperlichen Kontakt kann zu einer Ansteckung führen. Dazu zählt auch Oralverkehr und Küssen. Die Erreger gelangen durch kleinste Risse in der Haut in den Blutkreislauf und führen zu einer Infektion.

Vorsicht ist geboten

Es gilt wie immer Vorsicht beim Umgang mit seinen Mitmenschen walten zu lassen. Nachlässig und unvorsichtig mit Sexualpartnern umzugehen ist unverantwortlich und führt immer öfter zu einer Geschlechtskrankheit eben auch dann, wenn kein Geschlechtsverkehr stattgefunden hat. Die hier aufgeführten Krankheiten sind im Übrigen auch nur die häufigsten Krankheiten, die auch über das Küssen übertragen werden können. Hepatitis B, Mundsoor und Papillom Viren sind ebenso leicht übertragbar und können drastische gesundheitliche Folgen haben. Sie sollten sich selbst und ihren Mitmenschen zuliebe mit Verantwortung agieren und niemals unverantwortlich handeln. Küssen ist etwas sehr intimes und sollte nur mit Menschen getan werden, denen man vollkommen Vertraut und schon eine längere Zeit kennt. Bei Feiern und Feten fremden Menschen zu nahe zu kommen mag abenteuerreich sein, aber kann ihre Gesundheit auf lange Zeit schaden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.